Wie ist das so im Alter?

 

Durch das Projekt „Zeitreise ins Alter" möchte die Caritas-Schulsozialarbeit für das Thema „Alter" sensibilisieren und zum Nachdenken anregen.

Informationen und Aktivitäten vermitteln Eindrücke über das „Älterwerden" und machen auf Bedürfnisse von älteren Menschen aufmerksam.

Das Projekt entstand im Rahmen einer Gemeinschaftsarbeit von Schulsozialarbeiter Markus Bach, Lehrerin Silvia Bauer und der ehemaligen Senioren-AG von Lehrerin Monika Schäffer.  

Der Alterssimulationsanzug nimmt die Nutzer mit auf eine Zeitreise. Durch das Tragen des Anzuges erleben sie das angenommene Körpergefühl im 75. Lebensjahr und älter. Es werden die verschiedenen körperlichen Veränderungen simuliert, mit denen sich ältere Menschen jeden Tag arrangieren müssen – wie z.B. unscharfes Sehen, veränderte Wahrnehmung, Schwerhörigkeit, Gelenkversteifung, Kraftverlust, eingeschränkter Tastsinn usw.

Die Teilnehmer „durchleben" verschiedene Alltagssituationen von älteren Menschen. Fragen sollen zum Nachdenken über das eigene Verhalten anregen. Eine Spielanleitung ist erhältlich.

 

Download

Alterssimulationsanzug